Aktivitäten für einen risikoreichen Lifestyle – für alle die etwas mehr Action brauchen

Nicht jeder von uns will ein risikoreiches Leben führen, doch einige haben es einfach im Blut und brauchen Adrenalin. Glücklicherweise ist das möglich, ohne sich gleich in große Gefahr zu begeben. Schließlich gibt es hierfür einige interessante Aktivitäten. Ein gewisses Risiko ist hier definitiv gegeben, wenn Sie also etwas Action brauchen, lesen Sie am besten einfach weiter.

 

Gleitschirmfliegen

Wie ein Vogel mit einem Gleitschirm durch die Gegend schweben? Das hat durchaus seinen Reiz, ist aber gar nicht so ungefährlich. Todesfälle kommen sogar unter Profis immer wieder vor, weswegen diese Aktivität keineswegs unterschätzt werden sollte. Fehler dürfen hier keineswegs unterlaufen. Das Gerät sollte vor dem Fliegen also immer gut durchgecheckt werden. Andernfalls ist das Risiko eines Unfalls einfach zu hoch.

 

Glücksspiel

Für all diejenigen, die Sport nicht allzu sehr mögen, ist Glücksspiel eine interessante Option. Der Reiz einen großen Gewinn einzufahren und das damit verbundene Risiko sind etwas, was viele Adrenalinjunkies schätzen. Allerdings sollten Sie nicht bei irgendeinem Anbieter spielen, sondern am besten die Bewertungen von Betfive auf Veplay anschauen. Auf dem Portal haben Sie verschiedene Online Casinos sowie deren Bewertungen direkt im Blick. Das trägt dazu bei, dass Sie nicht versehentlich an einen unseriösen Anbieter geraten. Risiko ist eine Sache, dennoch brauchen Sie nicht unnötigerweise Geld wegzuschmeißen, was bei unseriösen Online Casinos leider viel zu oft der Fall ist.

 

Eistauchen

In eisig kaltem Wasser zu tauchen, verspricht Adrenalin pur. Das größte Risiko ist hier vor allem die Selbstunterschätzung. Bereits eine kleine Unaufmerksamkeit kann schnell zum Tod führen. Wer eine atemberaubende Fauna entdecken möchte, ist beim Eistauchen jedoch bestens beraten. Allerdings ist gute Sportkleidung und eine ausgezeichnete Fitness unabdingbar. Eistauchen ist nämlich keineswegs ein Sport, der sich für jedermann eignet.

 

Bungee-Jumping

Immer wieder kommt es beim Bungee-Jumping zu tragischen Unfällen. Meist liegt das an technischen Fehlern beziehungsweise schlicht und einfach menschlichem Versagen. Allerdings kommen solche Fehler nur selten vor, weswegen das Risiko bei Weitem nicht so hoch ist, wie es oft dargestellt wird. Wirklich gefährlich ist Bungee-Jumping aber eigentlich nur für Menschen mit Rückenproblemen. Das liegt daran, dass das Abbremsen zu einer peitschenartigen Bewegung führt. Leiden Sie zum Beispiel unter Bandscheibenproblemen, kann das im schlimmsten Fall zu bleibenden Schäden am Rücken führen. Generell sollte die Gesundheit beim Bungee-Jumping passen. Sofern Sie jedoch fit sind, brauchen Sie im Normalfall nichts zu befürchten und dürfen sich über einen Adrenalinkick freuen.

 

Höhlentauchen

Eine Alternative zum Eistauchen, die nicht weniger gefährlich ist, wäre das Höhlentauchen. Unter anderem die Unfälle beim Blautopf haben gezeigt, dass das Risiko niemals unterschätzt werden sollte. Selbst professionelle Taucher ertrinken hin und wieder während einer Expedition. Fakt ist, dass Höhlentauchen unerlässlich ist, um bestimmte Grotten oder Höhlen zu erforschen. Aus diesem Grund sind viele Menschen dazu bereit, das hohe Risiko einzugehen. Ganz zu schweigen davon, dass selbsterklärend auch diese Aktivität eine Menge Adrenalin bietet. Es gibt nur wenige Extremsportarten, die spaßiger und gefährlicher als das Höhlentauchen sind.

Bildquelle: Ryosuke ARAI   flickr.com